Kinder

Kinder gestalten, was sie bewegt. So entstehen aus dem Material heraus im Tonfeld spontane Bilder, die „innere“ Landschaften wiedergeben. Einerseits sind Hindernisse eingezeichnet, die bearbeitet werden wollen, andererseits zeigen sich Ressourcen und neue Wege. Die begleitende Person fördert den Entwicklungsanspruch des Kindes, in dem sie bestätigt, zulässt, Grenzen setzt und dabei Halt und Kontinuität vermittelt.

Die Arbeit am Tonfeld fördert persönliche Stärken und die Ich-Bildung. Sie ist somit von besonderer Bedeutung in der Entwicklungsförderung von Kindern und Jugendlichen.
Außerdem hat sich die Arbeit am Tonfeld besonders bei lern- und verhaltensauffälligen Kindern bewährt, als Alternative oder als zusätzliche Maßnahme zu einer medikamentösen Indikation. Sie dient der sensorischen Integration. Sie ist als Entwicklungsbegleitung zur Förderung von Selbstvertrauen, Sozialkompetenz, Ausgeglichenheit, Konzentrationsfähigkeit, kognitiver und motorischer Fähigkeiten, Eigenständigkeit und Kreativität empfehlenswert, nicht erst wenn Kinder besondere Bedürfnisse zeigen.
Diese Arbeit ist auch sehr hilfreich für Kinder in schwierigen Lebenssituationen, wie Umzug, Schulbeginn, Trennungen, Verlust einer Person.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s